Ayurveda

Ayurveda – Alte Heilkunde für die moderne Zeit

Ayurveda, die traditionelle indische Medizin, wird als Wissenschaft (veda) des Lebens (ayuh) verstanden.

Dabei umfasst der Ayurveda den ältesten überlieferten Wissensschatz über die Natur des Menschen. Seit über 2000 Jahren werden die alten Lehren mit ihren ganzheitlichen Heilkünsten weitergegeben und praktiziert. Dennoch ist Ayurveda sehr aktuell. Es verbindet die alten Traditionen und die Bedürfnisse in unserer modernen Welt und schenkt uns innovative und ganzheitliche Lebenskonzepte, mit denen jeder Mensch sein Leben neu gestalten kann.

Individuelle und ganzheitliche Medizin

Die individuelle Betrachtungsweise des Menschen und die Vielseitigkeit der Therapieformen macht Ayurveda besonders sympathisch und lebensnah. Es geht auf alle persönlichen Bedürfnisse ein und erhebt keinen dogmatischen Anspruch auf eine strikte Ausübung von Regeln oder Traditionen, sondern sucht die ganzheitliche Integration und Umsetzungsweise im natürlichen Alltag. So eignen sich die ayurvedischen Gesundheits- und Lebensempfehlungen für Gesunde und Kranke, Berufstätige und Gestresste aber auch für Kinder, Schwangere oder ältere Menschen.

„HITAHITAM SUKHAM DUKHAM AYUSTASYA HITAHITAM MANAM CA TAT CA YATROKTAM AYURVEDAH SA UCYATE“
(CARAKA SAMHITA, SUTRASTHANA I.41)

Gutes und schlechtes Leben;
glückliches und unglückliches Leben;
das, was dem Leben zu- bzw. abträglich ist;
das Maß des Lebens und seiner Komponenten;
und das Leben selbst – wo all dies erklärt wird,
das nennt man Ayurveda.

Drei Steuerungsprinzipien: tamas, rajas und sattva

Allen Prozessen des Lebens liegen drei Steuerungsprinzipien (tamas, rajas, sattva) zugrunde. Diese beschreiben die Eigenschaften im allgemeinen und im spezifischen auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene. Grundlage aller materiellen Phänomene bilden die fünf Elemente, mahabuthas genannt. Das sind Feuer, Wasser Erde, Luft, Raum). Aus ihnen bildet sich auch der menschliche Körper.

Die Grundkonstitution und ihre Bedeutung

Jeder Mensch erhält mit seiner Entstehung eine individuelle Zusammensetzung der
mahabuthas, welche ihn einzigartig macht. Diese Grundkonstitution (prakriti) verleiht
jedem Individuum seine eigene, besondere Persönlichkeit mit allen Stärken und
Schwächen auf körperlicher und mentaler Ebene. Ein Leben unter Berücksichtigung der
prakriti ist eine optimale Grundlage um sein Leben und seine Gesundheit in Balance zu
halten. Eine Lebensweise, die physisch und psychisch stresst, bringt uns körperlich und
mental aus der Balance. Wir fühlen uns unwohl und werden, sollte die Lebensweise
langfristig nicht wieder unserer prakriti angepasst werden, krank. Dies ist laut
ayurvedischer Medizin ein komplexer Prozeß, der auf vielen Ebenen  und über einen
längeren Zeitraum stattfindet. Ayurveda bietet uns eine Menge an Hilfen, um den
unserer prakriti zuwiderlaufenden Kurs korrigieren zu können.
%d Bloggern gefällt das: